Sie sind hier:  >> WRACK's  >> Naue Buonas (CH) 


Markt Nauen Buonas (CH)

Die NAUE von Buonas

Am 24. Dezember 1817 sank eine Naue im einem Wintersturm vor dem Schloss Buonas. Dabei kamen leider 6 Menschen ums Leben. Nur ein Mädchen konnte sich mit der Hilfe eines Anwohners retten. Das Wrack wurde 1995 zufällig durch Heinz Bossard bei Unterwasserarbeiten gefunden. Wegen Plünderungen und Beschädigungen wurde das Wrack vor Gegenständen von der Seepolizei gesäubert. Es wurde diskutiert ob das Wrack mit Kies überschüttet werden soll, damit in Zukunft, wenn der Archeologie bessere Instrumente zur Untersuchung zur Verfügung stehen, das Wrack noch zur Verfügung steht.

 

 

 

Der Tauchgang

Der erste Bilck auf das Wrack.

An einem herlichen Wintertag machten sich Rolf und ich bereit für einen Tauchgang an der Markt-Nauen von Buonas.
Vorgängig durch diversen Recherchen in der Umgebung, Zeitung und Internet fuhren wir am diesen Samstag das Wrack an. Das Wetter war wunderschön und auch bitterkalt, der Neuschnee von letzter Woche lag noch wie ein Zuckerguss auf den Bergen. Die Kälte schreckte uns von diesem Unternehmen nicht ab. Das Echolot zeigten uns das Wrack kaum an. Wir warfen den Anker ca. 50 Meter neben dem Wrack so, dass wir das Wrack nicht beschädigten konnten. Nach kurzem Freiwasserabstieg und ein paar Flossenschlägen trafen wir auf die ersten Spannten, die aus dem Sediment ragten. Das Wrack liegt halb im Sediment begraben, ist aber für sein Alter in einem bemerkenswerten guten Zustand. Auf der Backbordsteite hat es eine beachtliche Beschädigung. Ob dies durch den Untergang verusacht wurde oder durch Einflüsse im Laufe der Zeit geschehen ist, war für uns nicht erkennbar. Wir fotografierten das Wrack ausgibig und erkundeten danach noch die Umgebung.

 

 

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.

 

Wir haben entschieden, es das bei diesem einen Tauchgang zu belassen und in Zukunft das Wrack ruhen zu lassen.

 

Besuche: 8187.