Hirondelle (CH)

Fotos folgen      

Das Wrack

Die "Hirondelle" auf deutsch, die Schwalbe, ist eines der schönsten Wracks der Schweiz. Die "Hirondell" lief im August 1856 vom Stapel. Der Raddampfer ist rund 40 Meter lang und konnte mit seiner Dampfmaschiene bis zu 800 Passagiere befördern. Am 10. Juni 1862, nach knapp 7 Jahren im Dienst lief die Hirondelle auf eine Felsformation auf. Nach diversen Rettungsversuchen sank die "Hirondelle" entgültig während einem Sturm vor Becque-de-Peilz.

Heute ruth die "Hirondelle" zwischen 42 Meter und 60 Meter an einem Hang auf Grund im Lac Léman.
Das Heck fehlt gänzich. Geschichten erzählen, dass das Heck bei den letzten verzweifleten Rettungsversuchen des Dampfers abgerissen wurde.
.



Größere Kartenansicht

Tauchinfos

     
mein Gasmanagement auf diesem Tauchgang Dekogas 21 Meter
50/15 Trimix
80 qf Alu
Grundgas 62 Meter
20/40 Trimix
Doppel 12 Stahl

Gefahren

Tieftauchgang ca. 60 Meter
Je nach Jahreszeit sehr Trüb
Sediment auf dem Wrack

Bild klicken für Buchungen mit dem Tauchboot

Bewerte diesen Tauchplatz.


Bewertung

Schwirigkeitsgrad Tieftauchgang ca. 60 Meter.
Gutes Gas- und Dekomanagement nötig.
Kalt, dunkel und je nach Jahreszeit, trüb.
 
Erreichbarkeit Bootstauchgang durch hisige Anbieter
Parkplätze eigentlich keine.
 
Flora / Fauna ein paar Fische. Beim Austauchen Krebse, Fische und starker Bewuchs auf dem Seegrund.  
Wrack Sehr schönes Holzwrack. Unten Heck sehr stark zerstört.  

Besuche: 2693.


(C) 2008 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken